Hauptmenü

energiewende: sozial-ökologisch

Ergebnisse & Handlungsempfehlungen

Alle Projekte im Überblick


Anschlussprojekte

Wie lassen sich die Ergebnisse dieses Programms in praktisch umsetzbare Konzepte zur Bürgerbeteiligung übersetzen, die fair und sozial gerecht sind? Mehr

  1. sanieren|entscheiden
  2. sanieren|gestalten
  3. Stromsparberatung
  4. Wärmeberatung
  5. Batteriespeicher
  6. Energiearmut
  7. Mieterstrommodelle
  8. NetzentwicklungPlus
  9. WärmenetzePlus
  10. Energiebedarfsrechner
  11. EnergiewendePlay

Bürger, Geschäftsmodelle & Co.

Wie nutzen wir Energie effizienter? Welche Strompreismodelle sind gerecht? Wie können Bürger als Energieproduzenten zur Energiewende beitragen? Mehr

  1. enEEbler
  2. Energiesuffizienz
  3. InnoSmart
  4. Klima-Citoyen
  5. KomMA-P
  6. SoKo Energiewende
  7. Prosumer-Haushalte
  8. Stromeffizienzklassen

Entwicklungsoptionen

Brauchen wir eine zentrale oder dezentrale Stromversorgung? Wie können wir Energie speichern? Wieviel kostet der Umbau und wie lässt er sich finanzieren? Mehr

  1. EnGeno
  2. RESYSTRA
  3. SMiG
  4. Transparenz Stromnetze
  5. VerNetzen

Gebäude und Siedlungen

Wie kommen wir zu einem energetisch sanierten Gebäudebestand? Wie kann die Sanierung sozialverträglich und wirtschaftlich umgesetzt werden? Mehr

  1. iENG
  2. EnerTransRuhr
  3. EnWorKS
  4. Gebäude-Energiewende
  5. Lokale Passung
  6. TransStadt

Governance

Müssen sich die Rollen von Wirtschaft, Staat, Politik und Zivilgesellschaft bei der Energiewende ändern? Welche Politik fördert Innovationen und Investitionen? Mehr

  1. DZ-ES
  2. de.zentral
  3. ENERGIO
  4. EnerLOG
  5. Investitionsschub
  6. LITRES
  7. SW-Agent
  8. W3

Partizipationsstrategien

Wie lässt sich eine breite gesellschaftliche Beteiligung bei der Umsetzung der Energiewende gestalten? Welche Verfahren gibt es dafür und wie müssen sie weiterentwickelt werden? Mehr

  1. Akzente
  2. AKZEPTANZ
  3. Demoenergie
  4. Dezent Zivil
  5. Energiekonflikte
  6. e-transform

Wissenschaftliche Koordination

Wie kann der Austausch zwischen den 33 Forschungsprojekten gestärkt werden? Welche übergreifenden Ergebnisse bringt das Forschungsprogramm? Mehr

Informationen zur Benutzung


Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu 33 aktuellen Forschungsprojekten. Sie werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems" gefördert. Die Projekte sind fünf thematischen Clustern zugeordnet:

Die Karte auf der Startseite zeigt die Cluster durch jeweils eine Illustration und die 33 Projekte durch eine rote Markierung. Durch Klicken auf eine dieser Markierungen öffnet sich ein kleines Fenster mit Kurzinformationen zu einem Projekt. Klicken Sie in diesem Fenster auf den Projektnamen, um ausführliche Informationen zu erhalten.

Alternativ können Sie auf die Projektinformationen auch direkt zugreifen, indem Sie den Menüpunkt "Projekte" wählen oder auf den Button "Liste" klicken.

Ein Stern in einem der roten Symbole zeigt an, dass es zu dem betreffenden Projekt Neuigkeiten gibt. Diese können Sie unter dem Menüpunkt "Projekt-News" abrufen. Dort sind die Nachrichten nach ihrem Erscheinungsdatum sortiert. Alternativ haben Sie dort auch die Möglichkeit, gezielt nach Nachrichten aus einem bestimmten Projekt zu suchen.

Schließlich finden Sie auf diesen Seiten auch Informationen zur Wissenschaftlichen Koordination des Forschungsprogramms.

Beachten Sie bitte, dass sich diese Seite automatisch der Bildschirmgröße Ihres Gerätes anpasst. Bei kleinen Bildschirmen wie etwa in Smartphones wird die illustrierte Karte nicht angezeigt. Stattdessen erscheint als Startseite die unter dem Menüpunkt "Projekte" verfügbare Übersicht.  

×Schließen

Anschlussprojekte

Schließen

Perspektiven der Bürgerbeteiligung an der Energiewende

Bürgerinnen und Bürger sind auf vielfältige Weise an der Energiewende beteiligt. Warum einige Beteiligungsformen erfolgreich sind und andere eher Probleme aufwerfen, zeigen verschiedene Forschungsergebnisse dieses Förderprogramms. Elf Anschlussprojekte wollen diese Ergebnisse nutzen, um in Schlüsselbereichen der Energiewende faire und sozial gerechte Beteiligungskonzepte für die Praxis zu entwickeln. Zu diesen Bereichen gehören die Gebäudesanierung, die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Strom und Wärme sowie Maßnahmen zur Verringerung von Energiearmut. Die Forscherinnen und Forscher erabeiten hier praktisch umsetzbare Lösungen für Zivilgesellschaft, Politik und Unternehmen.

Die Gesamtkoordination der Anschlussprojekte liegt beim Öko-Institut e.V. Die Forschungsergebnisse werden im Frühjar 2018 vorliegen und dann auf diesen Seiten vorgestellt.

Projekte

  • sanieren|entscheiden

    Warum sich manche Eigentümer für und andere gegen eine energetische Sanierung entscheiden, hängt von vielen Faktoren ab. Das Anschlussprojekt zeigt, wie diese Entscheidungskontexte für unterschiedliche Akteure aussehen. Mehr

  • sanieren|gestalten

    Eine energetische Gebäudesanierung erfordert die Initiative und erfolgreiche Kooperation zahlreicher Akteure. Das Anschlussprojekt gestaltet institutionelle Lösungen, um solche Prozesse verstärkt anzustoßen. Mehr

  • Stromsparberatung

    Private Haushalte haben ein großes Potenzial zum Stromsparen, dass sie in der Breite bisher aber kaum nutzen. Die Verknüpfung und Verbreitung von erfolgreichen Beratungsangeboten soll Abhilfe schaffen. Mehr

  • Wärmeberatung

    Für Haushalte mit geringem Einkommen, können Heizkosten zu einer großen Belastung werden. Neue Beratungsangebote sollen helfen, durch einfache Verhaltensänderungen und kostengünstige Maßnahmen, Energie zu sparen. Mehr

  • Batteriespeicher

    Haushalte, die Strom produzieren, können diesen oft nur zu einem geringen Anteil selbst nutzen. Der kluge Einsatz von Batteriespeichern kann den Eigenverbrauch erhöhen und damit zur Senkung des Stromverbrauchs beitragen. Mehr

  • Energiearmut

    Was Energiearmut genau bedeutet und welche Haushalte besonders betroffen sind, ist derzeit noch unklar. Das Projekt will diese Lücke schließen und Vorschläge für eine sozialverträgliche Gestaltung der Energiewende liefern. Mehr

  • Mieterstrommodelle

    Mieterstrommodelle können einen wichtigen Beitrag zu einer dezentralen Bürgerenergiewende leisten. Das Projekt untersucht, wie groß dieser Beitrag tatsächlich ist und was erfolgreiche Modelle ausmacht. Mehr

  • NetzentwicklungPlus

    Soziale Faktoren entscheiden zunehmend darüber, wohin sich die Energiewende entwickelt. Das Anschlussprojekt verbessert bestehende Simulationsmodelle des Energiesystems so, dass sie diese Faktoren erfassen. Mehr

  • WärmenetzePlus

    Niedertemperatur-Wärmnetze gelten als Schlüsseltechnologie für die lokale Wärmewende. Entscheidend ist dabei: Bürgerinnen und Bürger müssen diese Transformation aktiv mitgestalten. Mehr

  • Energiebedarfsrechner

    Der tatsächliche Bedarf an Heizenergie einer Wohnung hängt stark von deren Lage innerhalb des Gebäudes ab. Ein Online-Rechner ermöglicht es, diesen Bedarf genau zu berechnen. Mehr

  • EnergiewendePlay

    Für die politische Gestaltung der Energiewende ist es wichtig zu verstehen, wie sich Menschen in Entscheidungssituationen verhalten. Eine innovative Verbindung von spieltheoretischer Forschung und Gamedesgin soll dabei helfen. Mehr